PirRu > Vorbereitung auf die neue Saison hat begonnen

Vorbereitung auf die neue Saison hat begonnen

15.07.2013 | Übersicht | Artikel drucken

Nach dem Abstieg aus der 3. Liga der Damen wird die F1 des HC Sachsen in der kommenden Saison in der Mitteldeutschen Oberliga antreten.

Die Vorbereitung dafür begann am 24. Juni. Da hatte Trainerin Daniela Filip ihren Kader erstmals zusammen. Bis auf Heidi Möller Jensen, Nicole Eckhardt und Sophie Günther, die zum Saisonende verabschiedet wurden, waren es vertraute Gesichter. Unterstützt werden die Damen der F1 in der Saisonvorbereitung erneut von Ingo Loth. Er war lange Jahre selbst als Leistungssportler (Radsport, Mountainbike und Straße) aktiv und ist nunmehr als Konditionstrainer verschiedener Mannschaften der Region, als Personaltrainer und Guide für verschiedene Freizeitsportaktivitäten wie z.B. Mountainbiking, Skilanglauf und Klettern tätig.
Zweimal in der Woche wird er die Trainingseinheiten der Damen leiten. Hauptschwerpunkt ist dabei die Verbesserung der Grundlagenausdauer. Dazu gehören die beliebten Laufeinheiten, aber auch  andere Trainingsformen, wie Inlineskating, Radfahren und spielerische Ausdauereinheiten wie Basketball. In den beiden anderen Trainingseinheiten widmet sich Trainerin Daniela Filip vor allem der allgemeinen Athletik. Trainiert wird im Stadion in Sebnitz und im Sportforum Neustadt.
Im Juli folgt an einem Wochenende ein Kurztrainingslager mit dem Schwerpunkt Kondition. Des Weiteren finden in den Monaten Juli und August wieder Trainingsspiele statt. Die Gegner stehen allerdings noch nicht fest. Vom 15. bis 18. August folgt ein weiteres Trainingslager. An den beiden letzten August-Wochenenden wird sich die F1 an zwei Turnieren beteiligen, am 24./25. August in Jindrichuv Hradec und am 31.August/1.September in Markranstädt. 
Darüber hinaus wird an Neuverpflichtungen gearbeitet. Die erste ist inzwischen getätigt wurden. Dem Verein ist es gelungen, Anja Weithäuser, Jahrgang 84, als Verstärkung für den Rückraum der F1 für die nächste Saison in der Mitteldeutschen Oberliga zugewinnen. Anja begann ihre sportliche Karriere bei den Sportfreunden 01 Dresden Nord und spielte nach einem zweijährigen Intermezzo bei der HSG Neudorf-Döbeln seit 2010 wieder bei den Sport-freunden bzw. nach Gründung einer Spielgemeinschaft zuletzt beim MSV Dresden in der Verbandsliga Sachsen. Dort erzielte Anja in der letzten Saison 103 Feldtore und trug damit maßgeblich zum guten Abschneiden des MSV in der vergangenen Saison bei. Trainerin und Teammanager des HC Sachsen erwarten von Anja aber auch, dass sie maßgeblich zu einer Stabilisierung der Abwehrleistung des Teams in der neuen Saison beitragen kann. Dieser Aufgabe wird sich die studierte Physikerin mit vollem Engagement stellen. Anja Weithäuser ist als Produktentwicklerin bei der leXsolar GmbH in Dresden tätig und absolviert an der TU Dresden ein Lehramtsstudium für Mathematik und Physik. Die wenige Freizeit, die ihr neben Beruf, Studium und Sport verbleibt, verbringt Anja gern bei Aktivitäten in der Natur und lässt ihrer Kreativität beim Designen von Schmuck freien Lauf.
(WoVo/HCS)

<< zurück zur Übersicht

PirRu > Vorbereitung auf die neue Saison hat begonnen

Sport am Wochenende 17. bis 19. Januar 2014

Bobsport

Weltcup in Innsbruck/Igls
6. und vorletzte Station der Saison 2013/2014
Sonnabend, 16.15 Uhr/17.45 Uhr
2er Bob Herren
Sonntag, 14.00 Uhr/16.15 Uhr
2er  Bob Damen
Sonntag, 15.00 Uhr/17.15 Uhr
4er Bob Herren
mit den Bobteams Friedrich und Martini vom SC Oberbärenburg

Europacup in St. Moritz
Freitag, 09.00 Uhr
2er Bob Herren
Sonnabend, 09.00 Uhr
4er Bob Herren
Sonntag, 09.00 Uhr
4er Bob Herren
mit dem Bobteam Klammer vom SC Oberbärenburg

Rennrodelsport

Weltcup in Altenberg
8. und vorletzte Station der Saison 2013/2014
Freitag, 09.30 Uhr
Nationencup mit Aileen Frisch (SSV Altenberg)
Sonnabend, 09.10 Uhr/10.25 Uhr
Doppelsitzer
Sonnabend, 11.40 Uhr/13.15 Uhr
Einsitzer Herren
Sonntag, 08.55 Uhr/10.15 Uhr
Einsitzer Damen
Sonntag, 12.05 Uhr
Team-Staffel

Junioren-Weltcup am Königssee
Sonnabend/Sonntag
mit Startern vom SSV Altenberg

Floorball

1. Bundesliga Damen
Sonnabend, 15.00 Uhr
UHC Sparkasse Weißenfels – SG Chemnitz/Heidenau

Faustball

2. Bundesliga Herren Süd
Sonnabend, 15.00 Uhr
Heidenauer SV, TuS Frammersbach, TV Waldrennach (Heidenau, Sporthalle Pestalozzi-Gymnasium)

Volleyball

Sachsenklasse Ost Männer
Sonnabend, 14.00 Uhr
SV Kreuzschule Dresden – VSV BW Freital/VfL Pirna-Copitz 07

Sachsenklasse Ost Frauen
Sonnabend, 14.00 Uhr
SV Crostau – VfL Pirna-Copitz 07

Handball

Mitteldeutsche Oberliga Damen
Sonntag, 16.30 Uhr
SG HV Chemnitz – HCS Neustadt-Sebnitz

Sachsenliga Herren
Sonnabend, 16.00 Uhr
HSV Lok Pirna Dresdenn II. – ZHC Grubenlampe

Sachsenliga Damen
Sonntag, 15.00 Uhr
HSG Neudorf/Döbeln – SG Pirna/Heidenau

Verbandsliga Damen
Sonnabend, 16.00 Uhr
TBSV Neugersdorf – HCS Neustadt-Sebnitz II.

Bezirksliga Herren
Sonnabend, 14.00 Uhr
HSV Lok Pirna Dresden III. – HCS Neustadt-Sebnitz

Sonnabend, 16.00 Uhr
SG Klotzsche – SSV Heidenau

Sonnabend, 18.00 Uhr
SSV Lommatzsch 1923 – SG Kurort Hartha

Sonntag, 14.00 Uhr
SV Medizin Bad Gottleuba – ESV Dresden II.

Bezirksliga Damen
Sonntag, 11.15 Uhr
SV Rähnitz – SG Pirna/Heidenau II

Sonntag, 13.00 Uhr
ESV Dresden – HSG Weißeritztal

Änderungen vorbehalten. (WoVo)

SportNotizen

17.12.2013

Volleyball. Im letzten Spiel des Jahres verlieren die Frauen des VfL Pirna-Copitz 07 in der Sachsenklasse Ost beim VSV GW Dresden-Coschütz mit 0:3 und bleiben Tabellenletzter.

Handball 1. In der Mittel-deutschen Oberliga der Frauen gab es nach drei Niederlagen endlich wieder einen Sieg des HC Sachsen. Das Team von Daniela Filip bezwang den Tabellenvorletzten SG See-hausen klar und deutlich vor heimischer Kulisse mit 28:16. Derweil wird die Personalsituation immer prekärer. Nicht zum ersten Mal in dieser Saison musste deswegen auch Torfrau Anne Naumann als Feldspie-lerin ran.

Handball 2. Die Handball-Ligen haben bis auf wenige Ausnahmen die Spiele für dieses Jahr beendet. Drei unserer Teams mussten aber am Wochenende noch mal aufs Parkett. Sachsenliga Männer: HV Oberlausitz Cunewalde - HSV Lok Pirna Dresden II. 31:25, Bezirksliga Frauen: HSG Weißeritztal - SG Oschatz Riesa II. 18:26 und ESV Dresden - SG Pirna/Heidenau II. 13:20.  

Faustball. Am 5. Spieltag der 2. Bundesliga Süd mussten die Männer des Heidenauer SV wieder auswärts ran. Dabei gab es einen knappen 3:2 Sieg gegen TSV Grafenau und eine deutliche 0:3 Niederlage gegen TV Unterhaugstett. Damit liegen die Heidenauer in der Tabelle im Moment auf Platz 7.   
Wintersport 1. Der Bob-Weltcup gastierte auf seiner Überseetour am Wochenende in Lake Placid. Für das Team von Francesco Friedrich ver-liefen die Rennen eher durchwachsen. Im Zweier gab es zusammen mit Jannis Bäcker einmal Platz 7 und einmal Platz 9. Im Vierer fuhr Francesco Friedrich mit Alex Mann, Gregor Bermbach und Thorsten Margis am letzten Tag auf Platz 14.

Wintersport 2. Im Bob-Europacup wurden die Rennen am Wochenende in Winterberg ausgetragen. Für die Damen gab es dabei zwei Wertungen im Zweierbob. Carolin Zenker vom SC Oberbärenburg kam in beiden Rennen mit ihrer Anschieberin auf jeweils zweite Plätze. Damit führt sie die Wertung im Europacup nach fünf Rennen an. Im Zweierbob der Männer fuhr Albrecht Klammer (SC Oberbärenburg) zusammen mit Philipp Knätzsch auch auf Platz 2. Im Vierer erreichte er zusammen mit Philipp Knätzsch, Pierre Jaques und Florian Paul Kunze ebenfalls den zweiten Platz.

Wintersport 3. Der DKB-Eiskanal im Altenberger Kohlgrund war letzte Woche Austragungsort für den Intercontinentalcup im Skeleton. Sowohl für die Damen wie auch die Herren gab es jeweils zwei Wertungsrennen. Dabei sicherten sich die deutschen Athleten neun der zwölf möglichen Podestplätze.

Mini-Turnier

17.12.2013
Heidenau. Der SSV Heidenau lädt alle Mädchen und Jungen am 21. Dezember, ab 9 Uhr in die Sporthalle des Pestalozzi-Gymnasiums, Hauptstraße 37 zu einem Mini-Handballturnier ein. Für jeden Teilnehmer gibt es vor Ort eine Überraschung.

Kinoprogramm
TextilOnlineShop
Verteiler gesucht